Sbirolinos/ Bombardas

Artikel 1 bis 30 von 59 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 30 von 59 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Sbirolinos zum Forellenangeln

Eine der erfolgreichesten Methoden beim Forellenangeln ist das Angeln mit dem Sbirolino. Mit dem Sbirolino und der Sbirolinorute kann der Angler seinen Forellenköder auf weite Distanzen bringen. Egal ob der Forellenköder ein Naturköder wie eine Bienenmade oder ein Forellenteig ist, oder ein Kunstköder wie Forellenstreamer, Spinner oder Gummiköder ist. Mit dem Sbirolino kommt jeder Köder zur Forelle. Neben einer Sbirolionorute benötigt der Angler zum Forellenangeln eine kleine Stationärrolle und monofile Schnur. Dazu noch eine Sbirolino wie den Balzer Trout Attack Silent Hunter und eine passendes Sbirolinovorfach für Naturköder oder Kunstköder.

Angeln mit dem Tremarella

Das Forellenangeln mit dem Tremarella bzw. der Tremarella-Methode wird immer beliebter am Forellensee. Diese Methode des Forellenangelns hat seinen Ursprung in Italien. Mit einer Tremarellarute und einem Tremarella wird der Köder über das Zittern in der Spitze der Rute zum Leben erweckt un lockt die Forelle zum Anbiss. Es ist unglaublich erfolgreich auf Forellen am Forellenteich. Eine leichte Forellenrolle und eine monofile Angelschnur runden ein tolles Forellen-Set zum Tremarella-Angeln ab.

Forellenangeln mit am Forellensee

Die neuen Forellenmethoden mit dem Sbirolino, Tremarella oder Bombarda eignen sich allesamt zum Forellenangeln am Forellensee und Forellenteich. Neben einer Forellenrute braucht man nur fängige Köder zum Forellenangeln wie Forellenteig, Forellenstreamer, Forellenspinner und einige Gummiköder. Am besten eignen sich Forellenvorfächer mit einer Länge von 120cm oder mehr um genug Abstand vom Sbirolino oder Tremarella zu haben um die Forellen nicht zu verscheuchen.